Boden

​​​​​​​
Das Zirbenholz stammt von der Zirbelkiefer, welche eine echte Überlebenskünstlerin ist. Sie wächst in den Zentralalpen wie in Österreich und Bayern, auf etwa 1600–2200 m höche, wagt sie sich in Bereiche vor, in denen kaum eine andere Baumart Chancen hat zu überleben. Die Zirbelkiefer trotzt allen widrigen Umständen und kann sogar etwa 25 m hoch und 1,5 m breit werden.

Das Holz ist aus guter Qualität und wird luftgetrocknet.


Bedenkt man die Wetterbedingungen und die Temperaturschwankungen, so grenzt es an ein Wunder, dass diese besonderen Bäume so stark und groß werden und auch neben Eibe und Eiche zu den langlebigsten Bäumen zählen. Trotz Unwettern und Temperaturen von bis zu -43 Grad Celsius bleibt die Zirbelkiefer an ihrem lebensfeindlichen Standort bestehen.



Zirbenboden.jpg

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern und Benutzerstatistiken zu sammeln. Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu